Armut.

cat-1209904_640

.

Armut

Wer nichts mehr besitzt
der kann auch keinem etwas geben
selbst wenn er bereit ist zu teilen
so ist es nun mal in diesem Leben
in dem wir müssen verweilen
reich sein ist gut – das ist keine Frage
doch wer von den Reichen
fragt nach des Armen täglicher Plage
bedenkenlos wird der Knüppel geschwungen
es wird nicht geschaut, welche Wunden er reißt
es wird nur immer das Lied gesungen
welches das Wohl der Vermögenden preist

ich wünsche mir einmal, daß niemand was hat
ich wünsche mir einmal Gerechtigkeit

daß keiner mehr macht den anderen platt
das wär fürwahr eine herrliche Zeit

© ee

.

trouser-pockets-1439412_1920

.

Getaggt mit ,

Ein Gedanke zu „Armut.

  1. eidabinich sagt:

    Eine Fiktion, die Gerechtigkeit, trotz Paragraphen und juristischer Gelehrsamkeit. Wir werde es nicht erleben, auf diesem seltsamen Planeten. Doch hoffen dürfen wir darum, auf die Gerechtigkeit im Universum.
    Haha, etwas holprig, aber es reimt sich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: