Blanke Hans . . .

storm-1406218_640

.

 

Blanke Hans . . .

Die Wolken über uns jagen dahin
es geht mir vieles durch den Sinn
seh’ ich den Himmel so höllengleich
denk ich an die Heimat hinter dem Deich

Häuser und Ställe mit Reed gedeckt
und unter uralten Bäumen versteckt
sie stehen gebeugt – dem Sturm abgewandt
es heult der Nordwest – fegt über das Land

die Wellen – sie nagen an Deichfuß und Kron’
wenn er nicht hält – holt das Meer sich den Lohn
die Menschen – sie sitzen auf Notgepäck
wenn’s denn so kommt muß man schnell weg

das Vieh ist geborgen – in Sicherheit lange
es geht um die Häuser – den Menschen ist bange
denn wenn der blanke Hans zuschlägt
kein Stein mehr einen andern trägt

und hält unser Herrgott die Natur in Schranken
die Leute am Deich sich in Gebeten bedanken.

© ee

.

rain-1570854_640

Getaggt mit ,

3 Gedanken zu „Blanke Hans . . .

  1. Gestern habe ich erst eine Doku über die Not der Menschen im Südosten von GB gesehen, wo sich die See Tag um Tag vom Land etwas abzwackt. Ganze Häuser hat sich das Meer schon geholt.
    Aber diese Problematik hat „ee“ sehr schön in Worte gefasst!

    G. l. G. Jochen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: