Als es mich zum Schreiben trieb…

writer-1421099_640

.

Als es mich zum Schreiben trieb
in vorgerückten Lebens Phase,
da ahnt’ ich nicht dass ich dort blieb –
wußt’ nicht ob’s Felsen oder Blase.

Ich kannte nur die Tintenfeder
für Schreiberlinges Handeswerk,
d’rum so ringsumher mich jeder
betrachtet wohl als Dinozwerg.

Nach ungezählten Handschreibblättern
erbarmt sich mir ein Neffe meiner –
bracht mir’n Maschinchen für die Lettern
und macht’ mich damit allgemeiner.

An diesem ersten Hilfsgehirn
aus seinen PC Grundschultagen,
hab ich zermartert mir die Birn’
und tat es immer wieder wagen.

‘ne neue Welt tat sich mir auf –
oder war sie gar nicht neu –
Verbreitung bot sie mir zuhauf,
ich nutzte sie ganz ohne Scheu.

Was ich dann so produzierte
in mir noch fremder Datenwelt,
war als wenn ich kurspazierte
in groß’ Gesellschaft ohne Geld.

© ee

.

fountain-pens-1393977_640

Getaggt mit ,

4 Gedanken zu „Als es mich zum Schreiben trieb…

  1. kowkla123 sagt:

    wünsche schon heute frohe Ostern und melde mich am Dienstag wieder

    Gefällt mir

  2. macalder02 sagt:

    Wenigstens kam Ihnen ein nettes Gedicht, das sich lohnt zu lesen war.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: