Ein Traumlicht.

.

Ein Traumlicht.

Ein Traumlicht
wie lavendelgefärbter Jasmin
liegt über den Weiten der Provence
ein Land wie aus dem Himmel gefallen

so duftend so leicht so unendlich schön
ich halt Deine Hände ganz fest in den meinen
wie soll ich es sagen – es fehlen die Worte
ich fühl Deine Seele überfließen

Gefühle Gedanken und Liebesempfinden
lassen Dich scheinen wie zitterndes Gras
das sich wieget in sonnigen Winden
ich fühle Dein Fühlen in mir vergeh’n

ich komme mir vor wie der Odem der Erde
ich spür Deine Wurzeln in meinem Sein
ich sehe uns fließen und daß aus uns werde
ein neues Entstehen ins Morgen hinein

getragen von endloser Liebe
bewahret von Deinem Du bist
behütet von meinem ich bin
begleitet von unserem liebenden Sinn

ee © 2006

.

Getaggt mit ,

3 Gedanken zu „Ein Traumlicht.

  1. wortsonate sagt:

    poetische Verdichtung-wunderschön

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: