Dankgefühl . . .

.

Dankgefühl . . .

Seh‘ ich deine alten Hände –
die Finger von der Arbeit steif,
spür’ ich wie ich stoß an Wände –
wenn ich vergess’ne Dinge streif.

Fühl‘ ich deine alten Hände –
mit Schwielen – von der Arbeit hart,
fallen in mir alle Wände –
wenn deine Hand berührt mich zart.

Viele die es nicht erleben –
die nicht mal den Versuch gewagt,
Du könntest ihnen vieles geben –
man weiß nicht – was man sich versagt.

Wenn die Zeit ganz leis‘ verrinnt –
Vergangenheit Gewicht bekommt,
jeder Tag dann neu beginnt –
mit Hoffnung, das der nächste kommt.

Gewiss, die Zeit des Scheidens naht –
man sagt Adieu auf dieser Erde,
vertraut sich ganz des Schöpfers Rat –
und hofft, daß man ein Engel werde.

©ee

Getaggt mit ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: