Der Tagesbeginn.

.

Der Tagesbeginn.

Der Himmel voller Wolkenschafe
sie segeln still durchs Morgenblau
mir ist als ob ich träumend schlafe
ich mit geschloss’nen Augen schau.

Sie grasen auf des Himmels Wiesen
um sie ein buntes Blumenmeer
der Wind, er streicht mit leichtem Brisen
durch sie hindurch und um sie her.

Ich kann den Schäfer nur benennen
zum Sehen ist er zu weit fort
doch werd’ allezeit sein Sagen kennen
hier und an beliebig Ort.

©ee

Getaggt mit ,

3 Gedanken zu „Der Tagesbeginn.

  1. ellilyrik sagt:

    Wunderschön in Wort und Bild!
    DANKE und alles Liebe, herzlichst Elke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: