Sehnsucht . . .

 

.

Sehnsucht . . .

Es waren lange Stunden
in dieser langen Nacht
nie hab ich so empfunden
wenn ich allein gewacht

Doch seit ich weiß, dich gibt es
da fehlt mir deine Nähe
ich warte in der Tage Lauf
daß ich dich endlich sehe

Und wenn mir denn dein Wort nicht lacht
deine streichelnd Seele
ist mir, als wenn die Hölle kracht
sich freut wenn ich mich quäle

Ein Zittern fährt mir durch die Glieder
im Kopf da hab ich Wachspapier
nur eins im Sinn
wann hör ich wieder

dein liebend’ Wort
das Glück von dir.

©ee

.

Getaggt mit , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: