Ungemütlich herbstlich kühl…

.

Ungemütlich herbstlich kühl…

Schon früh die Sonne ausgepustet
die Dunkelheit fällt schnell herab
von Zeit zu Zeit mal jemand hustet
sonst Stille wie in einem Grab.

Der Winter schickt uns seine Boten
zieh’n klirrend nachts schon über’s Land
der Herbst – er geht auf leisen Pfoten
schleift hinter sich ein Nebelband.

Die Sonne kommt uns kurz besuchen
am Tag meist eine Stunde nur
ihr Schein färbt golden dann die Buchen
es ist ein Bildnis der Natur.

© ee

.

 

Getaggt mit ,

8 Gedanken zu „Ungemütlich herbstlich kühl…

  1. Der Thomas sagt:

    Ein wunderbares Gedicht und der Walzer von Shostakovich ein Traum dazu… ich liebe das Stück… wenn ich tanzen könnte, aber unterm Tisch die Füsse bewegen geht…

    Gefällt mir

  2. Hang sagt:

    Was für ein schönes Gedicht und ein wunderbares Musikstück! Ich habe gerade zweimal gehört und wollte noch mal hören…sehr toll! Danke für das Teilen! Liebe Grüße 🙂 Hang

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: