Der erste Schnee.

.

Der erste Schnee.

Winter breitet weisse Decke
schweigend über weites Land
am Wall in kältestarrer Hecke
warten Vögel auf die Hand.

Die Hand die gnädig Krumen streuet
im Denken an der Sänger Lied
das stets wenn Sommermorgen bläuet
ertönte aus der Gräben Ried.

So hält sie ihnen warmes Leben
hilft ihnen über Winters Zeit
im Hoffen dass sie wieder geben
ein neues Lied zur Frühlingszeit.

©ee

am 17ten Dezember 2009

Euch ALLEN einen schönen 3. Advent

wünschen Ewald und Christin

Getaggt mit

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: