die Weite.

.

die Weite.

Das Meer zieht mich mit aller Macht,
bannt mich mit seinen Wogen –
selbst wenn’s ein Spiegel ist und sacht
fühl ich mich angezogen.

Ich kann mich nicht vom Rauschen trennen
es wirkt auf mich wie Schlummertrunk –
ich kann es anders nicht benennen
als seelische Befriedigung.

Der Wellenkämme Glitzerspiel
erfüllt die Nacht mit seinen Sternen –
begleitet mich zu meinem Ziel
in weltenweiten Fernen…

© ee

Getaggt mit

4 Gedanken zu „die Weite.

  1. Anna-Lena sagt:

    Ein schönes Jahr für dich, mit viel Licht und Freude!
    Herzlich,
    Anna-Lena

    Gefällt 1 Person

  2. wieder mal: Einfach nur schön!!
    Dir ein schönes, schreibfreudiges und inspirierendes Jahr 2018
    Alles Liebe zu Dir
    Gabi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: