Jakob.

.

Jakob.

Jakob äugt nach allen Seiten –
tief in die Tief’ – hoch in die Höh’ –
all’ was ihm dräut äugt er beizeiten,
sogar die hüpfend’ Vogelflöh’.

Nichts
macht ihn flüchten,
nichts ihn verschreckt –
in seinen Süchten Leben steckt.

Das Auge spiegelt dunkles Wissen,
das Gefieder Schiefers Grau –
Welt sollt’ dies’ Wesen niemals missen,
wie Sonne nicht den Sonnentau.

Mensch sollt’ es hegen
und es pflegen –
sollt’ ihm auch mal zu Diensten sein –
nur so bewahrt er Schöpfers Segen

und schleift so manchen Wegesstein.

©ee

.

Getaggt mit , ,

5 Gedanken zu „Jakob.

  1. kunterbunt79 sagt:

    toll eingefangen

    Gefällt mir

  2. kowkla123 sagt:

    toll, Bild und Text, mir geht es gut, das hoffe ich von dir auch, Klaus

    Gefällt 1 Person

  3. Im Innsbrucker Zoo gibt es einen Raben namens Jakob, der sprechen kann. Wenn man ihn beim Namen ruft, dann antwortet er: „Ja, wos is’n?“ 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: