Weisser Sand.

.

Weisser Sand.

Von Usedom bis an die Jade,
vom Dollart bis nach Helgoland –
an Ost- und Nordersees Gestade
gibt’s Ferienglück im weissen Sand.

Weisser Sand vor grünen Deichen,
auf denen Schafe glücklich sind –
wir leben gern in diesem reichen
Landstrich als der Marschen Kind’.

Kutter in geschützten Häfen,
hinter Sielens sich’ren Toren –
Fischersleut’ mit grauen Schläfen
scheinen oft wie traumverloren.

Traumverloren scheint die See
wenn sie in Sommers Sonnenglanz –
verbirgt manch’ Ach und auch manch’ Weh
das sie erweckt in Sturmes Tanz.

Wenn Herbstens ihre rauhen Geister
poltern gegen Deiches Wehr,
und wenn so mancher Kahn koppeister
untergeht im brandend’ Meer.

Dieser Wandel im Verhalten
ist es was uns formt und hält –
ob’s die Jungen, ob’s die Alten,
es ist uns mehr als Gut und Geld.

©ee

ewaldeden2017-04-13

.

Getaggt mit

Ein Gedanke zu „Weisser Sand.

  1. Der Thomas sagt:

    Wunderschöne Fotos aus dem Norden… und das Gedicht… LIKE!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: