Schlagwort-Archive: Nachgedacht

Vergebliche Suche …

.

Vergebliche Suche …

.

Ich schaue, hoch vom Regenbogen,
hinunter auf blühende, schöne
aber auch hässliche Welt.

Ich bin meinem Sehnen vorausgezogen –
ich sucht’ einen Platz
der meinem Denken gefällt.

Ich sucht’ einen Ort
an dem die Gier nicht daheim –
ich sucht’ eine Gegend
mit menschlich‘ Gefühlen –
ich sucht’ einen Acker für sprießenden Keim,
ich sucht’ einen Platz
der nicht zwischen den Stühlen.

Viel Gegend
hab’ ich mir angeschaut
und vielerorts Unsinn gefunden –

es wird sehr viel Mist in die Welt reingebaut,
und niemand bemerkt
wie sehr Natur wird zerschunden.

© ee

.

 

.

Getaggt mit , , ,

Ein ewiges Feuer.

.

Ein ewiges Feuer.

Lass niemals verglimmen die Glut
lass niemals verlöschen das Feuer –
die Wärme die tief in uns ruht,
entfache sie täglich und Neuer.

Verbreite ein Strahlen von Herzenergie,
erwärm damit Geist Dir und Seele –
brech`niemals ein Neinsagen über die Knie
Du weißt nicht wie bald Dir

das Abgelehnt`fehle.

©ee

.

Getaggt mit , ,

Tageslichter : Strohfeuer.

.

.

Wer sich an einen Strohhalm klammert,
wird sich am Strohfeuer brennen.©ee

.

Getaggt mit , ,

Tageslichter : Verzeihen.

.

.

Verzeihen.

Eine gute Anwandlung
sühnt tausend schlechte Gedanken.

©ee

Getaggt mit , ,

Tageslichter : Fragezeichen .

.

Fragezeichen .

Ist es Selbstlosigkeit
oder der Anfang vom Ende einer Freundschaft :

Wenn man den richtigen Moment abwarten will,
um von seinen Problemen zu erzählen?

©ee

Getaggt mit , ,

Das „Netzwerk“.

.

Ausgewogen ….

Das „Netzwerk“ das ist keine Frage
ist das Werk gegenwärt’ger Tage
doch auch da gilt die Erkenntnis
auch wenn’s nicht erkannt als Selbstverständnis

dass nichts – gleich wie krummschief es auch steht
gegen die natürlich‘ Ordnung geht
und immer hält sich all’s die Gleiche
ob’s lebend Gut, ob’s tote Leiche

da ist jemand der Ordnung hält
und scheint sie noch so schlecht die Welt
nach jedem Schwalle dicker Luft
die irgendwann irgendwo verpufft

kommt stets ein rein’gend‘ Himmelswind
und macht die Lüfte wieder lind
bei allem kommt es nur drauf an
wo man so hinriecht dann und wann

ob man erträgt das Nasenkrausen
wenn jemand grad ließ einen sausen
oder ob man, wie’s so geht,
mehr auf Veilchens Düften steht …

des Schöpfers Welt ist’s schietegal
was dominiert in Menschheits Kral
am End ist alles nur Melasse
als Sondermüll der Sonderklasse

in großer Masse produziert
er wiederum „Normal“ gebiert
und weiter hält sich all’s die Waage
für’s Heute und für alle Tage.

©ee

ewaldeden2016-03-02

.

 

Getaggt mit ,

Tageslichter : unsichtbares.

.

unsichtbares.

Der Worte Schall ist oftmals nur
der Rauch von verbranntem Denken.

©ee

.

Getaggt mit , ,

Tageslichter : Wandertage.

street-691686_640

.

Wandertage.

Wenn deine Seele
sich auf der Fahrt durchs Leben
wie gerädert fühlt,

dann geh’ einfach zu Fuß weiter.©ee

.

Getaggt mit , ,

Zum Tage …

.

Zum Tage …

Sonntagsreden, Sonntagspreden,
Sprachgemenge überall –
fließet hohl aus vielen Mündern
als gesalbter Worte Schwall.

Was soll uns das Getöne sagen,
welch’ Dunkel soll es uns erhellen –
ist’s nicht oft überflüssig’ Klagen
wie aufgeschrecktes Hunde Bellen?

Oder ist es wirklich Antwort,
und löst die Rätsel uns’rer Zeit –
die hier und da an jedem Ort
entfachen blutig’ Zwist und Streit?

Ich glaub’ es nicht, kann nicht erkennen
daß irgendwo der Friede keimt –
seh‘ nur die Menschheit sich verrennen
und von Profitjägern geleimt.

©ee

.

Getaggt mit ,

Tageslichter : Sei genügsam…

.

Sei genügsam…

Manchmal passiert es,
dass mit dem Licht, das du an machst,
um kurz deiner Dunkelheit zu entfliehen,

du manch Anderem
den Strom
wegnimmst.©ee

 

Getaggt mit ,