Schlagwort-Archive: Träume

Heinrich träumt.

.

Heinrich träumt.

Heinrich träumt
in verwegenen Träumen
macht im Traum alles das
was er sonst nicht gedurft.

Er liegt verträumt
unter blühenden Bäumen
an die er sonst
blicklos vorbei geschlurft.

Er nascht an schwellenden Süßigkeiten
er kostet von verbotenen Früchten
die alle ihm den Himmel bereiten
den Himmel gefüllt mit drängenden Süchten.

Er schlägt sich den Bauch
bis obenhin voll
und findet das Ganze
berauschend und toll.

Er hört in den Bäumen
die Lachtauben gurren
dabei ist sein Magen
nur schrecklich am knurren.

© ee

.

Getaggt mit

Träume.

woman-2197947_640

.

Träume . . .

Träume – kann man Träume fangen –
wenn man durch das Leben geht?
Sie sind oftmals doch ein Bangen –
das durch dunkle Nächte weht.

Träume – kann man Träume fühlen –
wenn man durch den Alltag schreitet?
Wer träumt, der sitzt oft zwischen Stühlen –
wenn das Leben ihm entgleitet.

Träume – kann man Träume sehen –
wenn man Welt im Auge hat?
Die sachte dann im Nichts verwehen –
als wenn man sie um Stille bat.

Träume – kann man Träume riechen –
wenn sie durch die Köpfe fliegen?
Wenn Gestalten um dich kriechen –
die überall im Wege liegen.

Träume – kann man Träume leben –
ausgefüllt und traumesschwer?
Wenn sie in das Sinnen streben –
das da schwebt – so traumesleer.

Träume – kann man Träume fragen –
was da kommt und was wohl nicht?
Sie dir oft die Wahrheit sagen –
in Dunkelheit und auch im Licht.

©ee

Getaggt mit , ,

Zur Nacht : Träume.

sleeping-1353562_640

.

.

Zur Nacht : Träume.

Wenn „Träume“ träumen müde macht,
dann hat die Seel’ nicht gute Lage –
wenn sie erschöpft nach Traumes Nacht,
dann werden es nicht gute Tage.

Ein Traum sollt’ Seele nur beflügeln,
sollt’ sie von allem Kraus entknittern –
sowie des Meisters Hand beim Bügeln
sollt’ sie nicht zaudern und nicht zittern.

Entspannt sollt’ sie die Nacht beenden,
wenn Dunkelheit der Helle weicht –
des Traumes End’ fest in den Händen
erfreuet sie des Tages Leicht’.

©ee

.

woman-1220874_640

Getaggt mit , ,

Träume träumen …

newborn-1328454_640

.

 

Träume träumen …

Wenn „Träume“ träumen müde macht,
dann hat die Seel’ nicht gute Lage –
wenn sie erschöpft nach Traumes Nacht,
dann werden es nicht gute Tage.

Ein Traum sollt’ Seele nur beflügeln,
sollt’ sie von allem Kraus entknittern –
sowie des Meisters Hand beim Bügeln
sollt’ sie nicht zaudern und nicht zittern.

Entspannt sollt’ sie die Nacht beenden,
wenn Dunkelheit der Helle weicht –
des Traumes End’ fest in den Händen
erfreuet sie des Tages Leicht’.

© ee

Getaggt mit , ,